[  Projekt RealTheater - Klarwachen Projekt  |  Friedensforschung 2.0   |  Friedensforschungs TV |   RealTheater-Newsletter  |  Email (x-art@web.de)  Neo von Terra |  Impressum ]
[ Luzider Traum Startseite | Forum Klartraum.de Links - Luzider Traum ]

Luzider Traum – Klartraum - "Klarwachen"

Klarträume bzw. luzide Träume sind extrem lebendige nächtliche Träume, in denen man völlige Klarheit darüber besitzt, dass man gerade träumt und in denen man nach eigenem Entschluss handelnd das Traumgeschehen steuern und verändern kann. Das eigene Gehirn simuliert eine komplette Scheinwirklichkeit und diesen "Akt der eigenen Schöpfung" ist sich der Träumende während des Klartraums bewusst. Er ist also im eigenen "Traumtheater" plötzlich Spieler und Regisseur gleichzeitig und nicht nur passiver Zuschauer. Diese Webseite möchte sich nicht nur mit diesem faszinierendsten Phänomen der Traumforschung beschäftigen, sondern stellt darüber hinaus die Frage, ob dieser spannende und hochenergiereiche psychische Zustand auf die Realität übertragbar ist. Das Erlebnis des Klarwachens wäre noch weit intensiver als das Erlebnis des Klartraums.

Es gibt tatsächlich einen Ort, bei dem dies realisierbar ist, und zwar bei den "Gruppen-Improvisationsübungen"
in einem Schauspielunterricht.
 Hier trifft sich eine Gruppe in einem Spielraum, um, so wie wir das als Kinder gewohnt waren, (nur viel professioneller) im Schauspiel aus der gemeinsamen Fantasie Realität werden zu lassen. Auch hier wird eine Simulation als extrem lebendige Wirklichkeit erlebt und frei und kreativ gesteuert. Der wesentliche Unterschied zum Klartraum liegt darin, dass hier nicht ein einzelnes Gehirn im Traum die "Scheinrealität" erschafft, sondern die Gehirne einer ganzen Gruppe von mitspielenden Menschen vernetzen und synchronisieren sich zu der gemeinsamen "Fantasierealität des Schauspiels". Alles was hier die Spieler ernsthaft auf der Improvisations-Bühne behaupten und fühlen, wird für die ganze Gruppe augenblicklich real und wirklich, wenn sie gut spielen. Nicht zufällig nennt man die Schauspielerei (1): "Traumfabrik".

Das Phänomen Klartraum/Klarwachen könnte sogar für die Friedens- und Sozialforschung genutzt werden. Wir möchten hierzu ein wissenschaftliches Pilotprojekt 
(1) anregen. So etwas gab es noch nie.

Was ist ein Luzider Traum bzw. ein Klartraum?

Dies ist einer der interessantesten Bereiche der aktuellen Traumforschung. Ein Traumphänomen bei dem das Ich-Bewusstsein während des nächtlichen Träumens (im Traum) erwacht. Es ist damit möglich die nächtlichen Träume bewusst zu steuern – seine Traumgeschichte selbst zu konstruieren und Regie zu führen, anstatt nur passiv "zuzusehen".
Viele Menschen wissen nichts von dieser Möglichkeit, die potenziell ein jeder Mensch besitzt. Allenfalls beim Aufwachen aus einem Albtraum hat das wohl ausnahmslos jeder schon einmal für ein paar Sekunden erlebt, dass einem kurz innerhalb eines Traums bewusst ist, dass man träumt.

Man nennt Leute, die diese erhebende Traumtechnik beherrschen auch Traum-Kosmonauten oder Oneironauten. Tibetische Mönche & indianische Schamanen kultivieren diese Kunst seit Jahrhunderten. Die westliche Traum-Forschung und Wissenschaft befasst sich noch nicht sehr lange mit diesem faszinierenden Phänomen und dessen Möglichkeiten.

Es gibt wirksame Klartraum Techniken
(1) , die es ermöglichen diesen besonderen Bewusstseinszustand im nächtlichen Traum durch Übungen zu erreichen z. B. von  dem Psychologen Paul Tholey.

Klartraum und Realitätsforschung

Kann man Realität als Klartraum inszenieren?  Zur Foren-Diskussion (Klartraum-Forum) über dieses Thema hier klicken

Kann es dieselbe Handlungsfreiheit, die ein Mensch bei einem luziden Traum hat, auch in der Realität zwischen einer Gruppe von Menschen geben? Ist vielleicht die Realität selbst ein "Traumspiel"? Dies behaupten manche Gehirnforscher, Philosophen und Künstler. Inszenieren wir unbewusst die Realität wie einen gemeinsamen Film, ein gemeinsames Theater und könnten wir in diesem "Welttheater" aufwachen und gemeinsam die Regie übernehmen und miteinander das spielen, was wir gemeinsam wünschen, und nicht was uns die oft gewalttätige Weltgeschichte oder der eigene Lebenslauf vorschreibt?

Diese Seite beleuchtet den Zusammenhang zwischen luzidem Traum und "luzidem Leben" oder "Klarwachen" (bzw. leben außerhalb der Kausalität).   Es handelt sich hier um eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Traumforschung und Kommunikationsforschung.  Auch die Bereiche Schauspielmethodik, Philosophie, Radikaler Konstruktivismus und Friedensforschung werden angesprochen. 

.....................................................................................

Aktuelles:  * ARTE brachte als Erstausstrahlung am 5. 1. 2014 den Film: "Kopfkino - die unbekannte Welt der Klarträumer". (1)  (Film auf YouTube) Diese TV-Dokumentation (53 Minuten) ist sehr empfehlenswert, um zurzeit umfassend über das Thema Klartraum informiert zu werden.

Aktuelles:  * Der Sci-Fi-Thriller "Inception" (1) (2010) mit Leonardo DiCaprio thematisiert das Thema Klartraum und stellt die Frage nach der Authentizität der Realität: „Was ist, wenn nichts wirklich real ist, wenn man glaubt, man wacht aus einem Traum auf, aber es ist nur ein weiterer Traum in einem Traum." Das Wort: "Realität" ist vielleicht nur der Name eines kollektiven Traums.

Aktuelles:  * Der Gehirn- und Bewusstseinsforscher Thomas Metzinger beschreibt in seinem neuen Buch: "Der Ego Tunnel" den Zusammenhang unseres Selbst-Modells/Ich-Modells mit dem Thema Klartraum und stellt die Frage: "Könnte es auch so etwas wie "luzides Wachen" geben?" (1)

Was hat ein Spielfilm, ein Buch über Bewusstseinsforschung und ein Schauspiel-Friedensforschungs-Projekt miteinander zu tun?

Aktuelles:  * Der Philosoph Rainer Heincz (Uni Wien) schreibt in seiner Diplomarbeit „Klarträumen“ im Kapitel:
"Klarheit" im Schlaf – Erwachen im Wachzustand?“ (Seite 85):
„Bisher waren die Möglichkeiten des Einzelwesens im Vordergrund. Was wäre aber, wenn wir als Gruppe, oder gar als Spezies zur Klarheit „erwachen“ würden? Ken Wilber beschreibt in seinem Buch „Eros, Kosmos und Logos“ das Heraufdämmern des (...) globalen Weltbildes und Bewusstseins. Für ihn, der nächste Schritt der Evolution. Der Mensch kann zu einem neuen Bewusstsein gelangen, nicht mehr so verhaftet in seiner egoistischen Perspektive, sich selbst als handelndes und fühlendes Subjekt in einer globalen Perspektive erkennen. (...)
Der Mensch erlernt viele Perspektiven nebeneinander stehen zu lassen. Nicht mehr die „wahre“ Ansicht muss gefunden werden, sondern Aspekte der „Wahrheit“ werden aus allen Blickwinkeln betrachtet.“
(1)

............................................................................................................

Diese Webseite beschäftigt sich damit, ob dieser spezielle Klartraum Bewusstseinszustand nicht nur im Traum, sondern auch in der realen Realität möglich ist. Ist es möglich, auch aus dem "automatischen Lebens-Film" auszubrechen? Wie dies beim Klartraum aus dem "automatischen Traum" geschieht. Zum Regisseur, zum Avatar und wirklich freien Spieler des Lebens zu werden, den die eigene Fantasie, der eigene Wunsch und Wille und nicht die Vergangenheit und die anerzogene und oft festgelegte gesellschaftlich Rolle steuert. Funktioniert "Luzides Leben" bzw. "Klarwachen"? Das wäre die spannende Frage! Es geht darum, die Bewusstseins- und Freiheitsstruktur des luziden Traums auch in die Realität zu übertragen. Realität nennen wir das Weltbild, das durch eine Synchronisierung unserer Gehirne, unserer Glaubenssätze und Abmachungen entsteht, so sehen das Kommunikationswissenschaftler heute. Der Unterschied zum luziden Traum besteht vor allem darin, dass ein entsprechender Zustand in der Realität nur   k o l l e k t i v   möglich   ist.  Wer kollektiv die Realität "träumt", kann sich kollektiv dieses Träumens bewusst werden und dadurch kollektiv jeden "Traum" der gewünscht wird "träumen"!     

Das gemeinsame Szenario, das wir Realität nennen, ist damit veränderbar und wählbar. Dadurch ist auch das eigene Selbstbild, das sogenannte "Mentale Selbstmodell" (1) veränderbar. Man könnte also sein, wer man will, wenn die Gruppe dabei mitspielt und das gemeinsam konstruierte Spiel dabei absolut ernst nimmt. Bei der Ausbildung von Schauspielern wird das Know-how dazu seit Langem angewendet. Die hohe Lebendigkeit, Sinnlichkeit und die freie Steuerungsmöglichkeit des Klartraums soll auf die Realität übertragen werden. Schauspiel ermöglicht dem Erwachsenen die Fortführung der "magischen" Fähigkeit aus der Kindheit, Realität durch Fantasie entstehen zu lassen.

In einigen Bereichen des Schauspiels kann man seine Identität ändern, oder sich eine zweite Identität selbst konstruieren, wie z. B. Hape Kerkeling dies mit Horst Schlämmer macht und man kann damit sogar aus dem Theater heraus an die Realität treten. Wenn man jetzt begreift, dass das Theater praktisch die Welt selbst ist, dann kann man wie im Klartraum beginnen, damit zu spielen. Denn die Welt ist tatsächlich ein großes Theater. Leider bislang mit Schauspielern, die jeweils von nur einer Rolle besessen sind  (festgelegt wie im "Nicht-Klartraum", dem sogenannten Trübtraum, TT ), anstatt mit Rollen und Wünschen zu spielen wie im Klartraum.  Die luzide Freiheit des Spiels entsteht jedoch nur dort ganz, wo alle Menschen, die beteiligt sind, im Spiel als Spieler mitmachen und als solche aktiv und nicht nur zuschauend ins Spiel eingreifen. Die Realität wäre auf diese Art in der Kontrolle der Spieler.

Demnächst soll das erste interdisziplinäre, künstlerische und wissenschaftliche "Klarwachen" Modellprojekt & Experiment stattfinden, das Projekt RealTheater

   

Orientierung/Gliederung:

Projekt RealTheater:
1.
RealTheater - Konkrete Utopie - Experimentelle Friedensforschung
2.  Grundlagen: Philosophie - Kommunikationsforschung - Konstruktivismus
3.  Grundlagen: Künstlerischer Hintergrund - Schauspiel Know-how
4.  RealTheater & Klartraum (Regieführung in den eigenen Träumen)
5.  RealTheater & Liebesforschung: Kunst, Kultur und Wissenschaft der Liebe
6.  RealTheater & Liebesforschung: Liebe & Sex in einer Zukunftsgesellschaft
7. 
 Projekt RealTheater - Ausführliche Informationen über das Pilotprojekt

Friedensforschung 2.0
1.  Wir benötigen eine Mobilmachung der Friedensforschung
2.  Lösung für den Streit der Standpunkte: Polykontexturale Logik
3.  Das Kommunikationszeitalter benötigt eine neue Streitkultur
4 . Was ist "Struktureller Friede" und "Strukturelle Demokratie"

5.  Friedensarchitektur & Friedenstechnik - Europa braucht eine Friedensstadt!
6.  United World Project - Vom Ich zum Wir - Wir sollten vom Ziel her denken
7.
  Friedensforschungs TV - Neue Friedensideen erfordern eine Medienpräsenz

 

 

 

   



Die sogenannte Realität ist zu surreal und absurd, das muss ein Traum sein, ein kollektiver Traum! Wir sollten aufwachen aus dem bizarren Ernst von Figuren, die mit Waffen für angeblichen Frieden kämpfen, oder die uns als "Lobbyhampelmänner"
(1) leiten und scheinbar Demokratie, Gerechtigkeit und Freiheit verkaufen...

Luzider Traum & RealTheater

Wir Alle sind Schauspieler!  -  Wir Alle sind Regisseure!  -  Wir Alle sind Avatare!  -  Die Welt ist eine Kugelbühne!

     

[ Luzider Traum Startseite | Forum Klartraum.de Links - Luzider Traum ]

 => Weiter zu: - Projekt RealTheater - 5. RealTheater & Liebesforschung: Für eine Kultur der Liebe durch Kunst und Wissenschaft =>

      
[  Projekt RealTheater - Klarwachen Projekt  |  Friedensforschung 2.0   |  Friedensforschungs TV |   RealTheater-Newsletter  |  Email (x-art@web.de)  Neo von Terra |  Impressum ]

Text:  Neo von Terra  alias Hans Mack  (1)   2014
Der Autor dieser Seite ist freischaffender Künstler und arbeitet als Friedensaktivist, Kabarettist und Schauspiellehrer