[  Projekt RealTheater - Klarwachen Projekt  |  Friedensforschung 2.0   |  Friedensforschungs TV |   RealTheater-Newsletter  |  Email (x-art@web.de)  Neo von Terra |  Impressum ]
[ Luzider Traum Startseite | Forum Klartraum.de Links - Luzider Traum ]

Klarwachen- Projekt- RealTheater

Spielfilm "Inception"(1)  & Thomas Metzingers Buch: "Der Ego Tunnel",

Was hat ein Spielfilm, ein Buch über Bewusstseinsforschung und ein Schauspiel-Friedensforschungs-Projekt miteinander zu tun?


Aus Arte TV "Philosophie" mit Raphael Enthoven (1)

Friedensforschung 2.0
1.  Wir benötigen eine Mobilmachung der Friedensforschung
2.  Lösung für den Streit der Standpunkte: Polykontexturale Logik
3.  Das Kommunikationszeitalter benötigt eine neue Streitkultur
4 . Was ist "Struktureller Friede" und "Strukturelle Demokratie"

5.  Friedensarchitektur & Friedenstechnik - Europa braucht eine Friedensstadt!
6.  United World Project - Vom Ich zum Wir - Wir sollten vom Ziel her denken!
7.
  Friedensforschungs TV - Neue Friedensideen erfordern eine Medienpräsenz

Projekt RealTheater:
1. Projekt RealTheater - Experimentelle Friedensforschung - Eine konkrete Utopie
2.  Grundlagen: Philosophischer Hintergrund - Radikaler Konstruktivismus (Realitätsforschung)
3.  Grundlagen: Künstlerischer Hintergrund - RealTheater und Schauspiel Know-how
4.  RealTheater & Klartraum (Im Klartraum weiß der Träumende dass er träumt und führt Regie)
5.  RealTheater & Liebesforschung: Für eine Kultur der Liebe durch Kunst und Wissenschaft
6.  RealTheater & Liebesforschung: Romantische Liebe & Sex in einer Zukunftsgesellschaft
7.  Projekt RealTheater - Ausführliche Informationen über das Friedensforschungs Pilotprojekt

Ist uns eigentlich schon einmal aufgefallen, dass die Steuerungsmöglichkeit im sogenannten "Realen Leben" sich in einigen Punkten (Willensschwäche, Gewohnheiten/"Autopilot" (1) , verzerrte oder selektive Wahrnehmung, Paradoxien, gut meinen und schlecht tun usw.) ähnlich verhält, wie die Steuerungsmöglichkeit im Traum oder luziden Traum? (Im Schauspielunterricht (1) steuern wir hier bewusst dagegen.)

Aus Thomas Metzingers Buch: (1) "Der Ego Tunnel":

Seite 198:
"Ist Ihnen jemals aufgefallen, dass Sie ihre Aufmerksamkeit in Ihren Träumen nicht kontrolliert lenken können? Im Allgemeinen fehlt dort die höherstufige, willentlich kontrollierte Form der Aufmerksamkeit. Dementsprechend besitzt das Traum-Selbst, (...) auch nicht jene spezifische Qualität (...) dass man den Strahl des eigenen inneren Scheinwerfers willentlich und selektiv auf verschiedene Gegenstände richten kann. (...) die Fähigkeit an etwas "heranzuzoomen", oder den eigenen Geist auf bestimmte Merkmale... zu lenken. In gewisser Weise ist man wie ein Säugling oder wie jemand, der einen Vollrausch hat. Das Traum-Ego ist wesentlich schwächer als das Ego des Wachbewusstseins...
Wenn man tiefer in die besondere (...)logie eindringt, die durch das träumende Ego entsteht, entdeckt man eine deutlich ausgeprägte Willensschwäche und schwerwiegende Verzerrungen des Denkvorgangs. In gewöhnlichen Träumen kann man sich manchmal überhaupt nicht als Handelnder erleben. So ist es zum Beispiel schwierig, eine Entscheidung zu fällen und dann an ihr festzuhalten. Aber selbst wenn einem das gelingt, ist man in der Regel nicht in der Lage, sich selbst die Fähigkeit der Handlungskontrolle zuzuschreiben. Das träumende Selbst ist ein verwirrter Denker, völlig desorientiert bezüglich Ort, Zeit und Identität (...) Das Kurzzeitgedächtnis ist stark beeinträchtigt und unzuverlässig (...) Noch interessanter ist die extreme Instabilität der Erste-Person-Perspektive: Aufmerksamkeit, Denken und Wollen sind hochgradig instabil und treten allenfalls zeitweilig und mit Unterbrechungen auf - gleichwohl schert sich das träumende Ego nicht wirklich darum (...) Das Traum-Selbst ist wie der (...) Patient, dem nach einer Hirnverletzung die Einsicht in bestimmte Ausfälle und geistige Defizite fehlt. Gleichzeitig jedoch erzeugt das Traum-Selbst intensive Gefühlserlebnisse...

Seite 200:
"Der Traum (...) zeigt, in welchem Ausmaß das bewusste Erleben eine virtuelle Realität ist: Er simuliert innerlich einen Verhaltensraum, einen Raum von Möglichkeiten (...) Der Traum (...) simuliert auch die (...) Sinneseindrücke des wirklichen Lebens (...) Träumer sind keine körperlich Handelnden. Ihr Verhalten ist internes, simuliertes Verhalten. Die vorübergehende Hemmung gewisser motorischer Nervenzellen im oberen Ende der Wirbelsäule verhindert, dass während des Traumschlafs - also während des REM-Schlafs (...)- echtes körperliches Verhalten erzeugt wird. Auf diese Weise ist das Traum-Ego vom physischen Körper getrennt..."
((Diese Nervenhemmung entspricht der "Hemmung realer Gewalt" im "Improvisations- und Spielmodus" beim Schauspielunterricht und beim Projekt RealTheater))

((Work in Progress: Hier fehlt noch ein Dialog aus dem Film Inception und meine Erklärung dazu))

 


[ Luzider Traum Startseite | Forum Klartraum.de Links - Luzider Traum ]

      
[  Projekt RealTheater - Klarwachen Projekt  |  Friedensforschung 2.0   |  Friedensforschungs TV |   RealTheater-Newsletter  |  Email (x-art@web.de)  Neo von Terra |  Impressum ]

Text: Neo von Terra  alias Hans Mack  (1)   2012
Der Autor dieser Seite ist freischaffender Künstler und arbeitet als Friedensaktivist, Kabarettist und Schauspiellehrer

Wir freuen uns über Unterstützung oder Mitarbeit! (1)